Donnerstag, 15. Juni 2017

Gehörte Meinung: HARPYIE - Anima

Informationen zum Produkt:
Audio CD (28. April 2017)
Anzahl Disks/Tonträger: 1
Label: Metalville (rough trade)
ASIN: B06XHZ9C8T

 
Meine Meinung:
Lange habe ich auf dieses Album gewartet (was eigentlich eher mit der Lieferzeit eines bestimmten Händlers zu tun hatte als mit dem eigentlichen Erscheinungstermin) aber ich kann sagen: Es hat sich echt gelohnt!
Durch den Song ‚Blutsbrüder‘ bin ich überhaupt erst auf die Band an sich aufmerksam geworden und dadurch natürlich auch zum Fan mutiert. Jeder einzelne Song ist ein Kunstwerk für sich und genau das liebe ich auch so an Harpyie. Auch die Gänsehaut-Stimme von Frontmann „Aello“ konnte mich direkt packen, sodass das Album inzwischen Rauf und runter läuft.
Besonders die Mischung aus Metal und mittelalterlichen Klängen gefallen mir sehr, was die ausdrucksstarken Texte auch noch unterstreichen können, denn so eingängig sie auch sind, sie beschäftigen sich sehr kritisch mit unserer Gesellschaft. Fast, als wolle die Band uns immerzu daran erinnern, wofür man kämpfen sollte und wofür nicht. So zum Beispiel im Song ‚Dynamit‘ (den ich im Übrigen sehr empfehlen kann), denn dieser beschäftigt sich sehr kritisch mit Personen, die der Welt eher schaden als ihr zu helfen. Hierfür hat natürlich jeder seine eigene Definition, aber ich denke, dass jeder von uns die gleichen Personen sieht, wenn er diesen Song bewusst hört.
Auch der Song ‚Flieg‘ gefällt mir unglaublich gut, denn er zeigt, wie notwendig es ist, aus dem Alltag ausbrechen zu müssen, statt die ganze Zeit über nur im Trott, den jeder Tag mit sich bringt, gefangen zu sein. Gut, ich könnte jetzt für jeden Song ein solches Beispiel bringen, aber ich denke, dass es doch den Rahmen meiner Rezension sprengen würde, wie ich glaube.
Schwieriger ist es hierbei, das passende Buch zu finden, denn so stark die Texte auch so sind, so tief graben sie sich zugleich in meine Seele hinein. Ein solches Buch habe ich sehr lange nicht mehr gelesen muss ich zugeben, also hab ich ein bisschen meine bereits gelesenen Bücher zu Gemüte geführt und dann doch eines gefunden, dass mit dem was die Texte vermitteln übereinstimmt.
Hätte ich das Album bereits gehabt, als ich ‚Die Erleuchtete‘ gelesen habe, so hätte ich das Buch wahrscheinlich in nahezu Lichtgeschwindigkeit gelesen. Sie passen sich dem Buch gut an und unterstreichen die vielen Veränderungen die die Protagonistin hier ausmachen.
Deswegen kann ich euch hier definitiv beides, also Album und Buch, sehr ans Herz legen.

 

Neigierig geworden?
>>HIER<< kommt ihr auf die Hompage der Band

>>HIER<< könnt ihr gleich euer Däumchen auf der Facebook Seite hinterlassen

>>HIER<< gibt´s noch eine Hör-Probe aus dem Album 'Anima'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen