Sonntag, 28. August 2016

Rezi - Dark Heroine: Autumn Rose von Abigail Gibbs

Inhalt:
Autumn Rose ist anders. Als Kriegerin mit magischen Kräften führt sie ein Leben voller Verpflichtungen. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und dass ausgerechnet der gut aussehende Prinz Fallon ständig ihre Nähe sucht, verstärkt ihre Außenseiterposition nur noch. Doch Autumn bleibt keine Zeit für Grübeleien. Oder für Liebe. Denn finstere Mächte versuchen die Welt ins Chaos zu stürzen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen: Neun dunkle Heldinnen sollen das Universum retten. Und die erste ist gerade erwacht ... Mit ihrem verführerisch-düsteren Debütroman »Dark Heroine« begeisterte Abigail Gibbs weltweit über 17 Millionen Leser. Nun geht ihre Saga um die dunklen Heldinnen weiter!

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (1. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492280838
ISBN-13: 978-3492280839
Originaltitel: Autumn Rose
Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 4,3 x 18,8 cm

Meine Meinung:
Auf dieses Buch habe ich mir mehr als nur unheimlich gefreut, ist es doch die Fortsetzung von „Dark Heroine“, welches mich enorm für sich einnehmen konnte. Vielen lieben Dank an den Piper Verlag, dass ich dieses Buch zur Rezension habe lesen dürfen.
Als erstes auf sich aufmerksam gemacht, hat hier natürlich das wundervolle Cover. Normalerweise schau ich ja nicht direkt nach dem Cover, aber dieses wundervoll düster gestaltete Cover hat mich schon einmal direkt für sich eingenommen. Es lässt erahnen, wie viel düsterer als Band 1 dieser Teil noch werden wird.
In diesem Band spielen Autumn und Fallon die Hauptrollen und ich bin sehr glücklich sie kennengelernt haben zu dürfen. Autumn selbst ist allerdings ziemlich depressiv, sodass diese Stimmung teilweise auch sehr auf mich übergeschlagen hat, was jetzt nicht unbedingt nachteilig für das Buch selbst gewesen ist, es zeigt doch, wie sehr die Stimmung auf den Leser selbst überlagert wird. Dennoch ist sie eine äußerst interessante Person, denn trotz allem zeigt sie, wie stark ihre Instinkte sind. Vor allem ihr Beschützer Instinkt ist hierbei sehr stark ausgeprägt, lebt sie doch als Sage Wächterin im kleinen beschaulichen Kable. Leid getan hat sie mir allerdings auch sehr, da sie nicht gerade freundlich von ihren Mitschülern behandelt worden ist.
Natürlich änderte sich das, als Fallon auch nach Kable kam und sofort mit seinem angeborenen Charme alles und jeden für sich eingenommen hat, was allerdings Autumn selbst nicht immer recht war. Dennoch ist auch er ein wirklich interessanter Charakter, der aber auch typische männliche Verhaltensweisen an den Tag zu legen wagt. Besonders witzig empfand ich hierbei seinen Sarkasmus und vor allem auch sein nicht Verständnis der weiblichen Psyche, was ihn nur umso liebenswerter gemacht hat.
Auch der Schreibstil hat das alles besonders gut untermalt und mich sogleich in die 2. Dimension gezogen. So ging es locker und leicht in das Buch hinein ohne groß drum herum zu reden. Da es parallel zum ersten Band spielt, wurden einem die Erlebnisse von Violett Lee auch noch einmal super ins Gedächtnis gerufen, ohne wirklich noch einmal alles unnötig zu wiederholen.
Das jedoch hat an der ein oder anderen Stelle dazu geführt, dass dieser Band künstlich in die Länge gezogen zu werden scheint.
So ist dieses Buch alles in allem wirklich wunderbar und durch seine Düsternis zieht es wirklich unheimlich stark in seinen Bann, sodass man es in wenigen Tagen ausgelesen hat, denn einmal begonnen, kann man definitiv nicht mehr aufhören. Deswegen vergebe ich hier 9 Stöberkisten für dieses Buch und hoffe, dass auch ihr es noch lest bzw. bereits gelesen habt. Es ist nämlich ein unbedingtes Lesemuss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen