Donnerstag, 16. Juni 2016

Rezi - In den Nordlanden: Im Glanz der Welten von Åsa Böker

Inhalt:
Die sechzehnjährige Silke aus dem schwedischen Silvbro flüchtet nach einer Mobbingattacke in die Anderswelt »Nordland«. Nach dem Übergang begegnet sie zwei gleichaltrigen Mädchen, die sich bereits im Leben behaupten mussten: Yrsas Mutter wurde als Hexe verbrannt und Unna ist gezwungen, als riesenhafte Missgeburt in der Schmiede ihres Vaters zu schuften. Zusammen machen sich die Mädchen auf, dem Jahrhundertereignis Nordlands zu folgen: Leit. Unter Bewachung von grimmigen Soldaten ziehen eintausend zwangsrekrutierte Pflückerinnen aus, um die heiligen Diamantblumen zu ernten, die im unwegsamen Moor Fenmarken wachsen. Den Befehl über alle hat der ehrgeizige Anführer Crispin Silberschwert, der die Ehre seiner Familie wiederherstellen muss. Doch die Arbeit im Moor ist gefährlich und nicht alle Mädchen werden Leit überleben.
»Ich liebe Abenteuergeschichten mit starken Heldinnen. Ich wollte etwas Ähnliches schaffen und dafür die Mythologie meines Heimatlandes Schweden nutzen.« Åsa Böker

Informationen zum Buch:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 874 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 266 Seiten
Verlag: Valkyren Verlag; Auflage: 1 (1. Mai 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01DY00TNK

Meine Meinung:
Ich bin durch den Verlag selbst auf dieses Buch gekommen, allerdings habe ich zu Anfang gezögert, da ich bis auf am Laptop (was wirklich sehr umständlich ist) keine eBooks lesen kann. Aber dann wurde ich so gesehen ein kleines bisschen überrumpelt, was sich als sehr glücklicher Umstand herausstellte, denn das Buch und das Verlagsprogramm entsprechen genau dem, was ich wirklich außerordentlich interessant finde.
In dem Buch habe ich die junge Silke kennengelernt, die ein wirklich interessantes Abenteuer erlebt. Sie lebt in Schweden und hat kein einfaches Leben, wird sie doch gemobbt. Ich kann sie absolut verstehen und mich diesbezüglich auch hervorragend mit ihr identifizieren. So habe ich sie als stille und warmherzige Person kennengelernt, die einfach nur auf der Suche nach Freundschaft und Verständnis ist. Aber das sind wir ja irgendwie alle denke ich.
Fakt jedenfalls ist: Ich hätte manchmal auch gern mein eigenes Nordland, in das ich hin und wieder flüchten kann.
In dieses Land flüchtet sich Silke nämlich und die Autorin schafft es mit ihrem wundervollen Schreibstil, dieses Land in meinem Wohnzimmer aufleben zu lassen, als sei ich dorthin teleportiert worden. Es ist einfach gehalten, jedoch durch genaue und verständliche Worte direkt auf den Punkt gebracht, sodass jegliche Gefühle, die die Autorin hat übermitteln wollen, auch an mich gelangt sind. Des Öfteren habe ich so geweint, gelacht und gebangt und mit Silke mitfiebern können.
Auch die wunderschöne Karte im Buch hat mir sehr gut gefallen, denn sie hilft, sich besser zurecht zu finden.
Somit waren Buch und Verlag eine sehr positive Überraschung für mich und ich muss sagen: ICH BRAUCHE MEHR! Dieses Buch kann und will ich allen Fans nordischer Mythologie empfehlen und/oder generell Liebhaber von skandinavischen Autoren, denn die können nicht nur Krimi/Thriller *zwinker*
Deswegen vergebe ich hier volle 10 Stöberkisten für diese wirklich gelungene Überraschung und den dadurch hervorgerufenen Lesegenuss. Ich brauche jetzt dringend das Printexemplar für mein Lieblingsbuch-Regal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen