Sonntag, 12. Juni 2016

Rezi - Black Dagger Legacy: Kuss der Dämmerung von J. R. Ward

Inhalt:
Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ..

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453317777
ISBN-13: 978-3453317772
Originaltitel: Blood Kiss - Black Dagger Legacy
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4 x 18,7 cm

Meine Meinung:
Wie ihr ja schon wisst, habe ich die Reihe um die Bruderschaft der Back Dagger regelrecht in mich aufgesogen. Daher habe ich mich unheimlich darüber gefreut, dass mir Heyne dieses Buch zugesagt hat. Vielen Dank hierfür.
Der Schreibstil ist wieder wunderbar leicht gehalten, sodass man sich hier einfach hineinfallen lassen kann. Genauso war es auch bei mir. Ab der ersten Seite war ich erneut Feuer und Flamme für dieses Buch und bin wieder darin abgetaucht, sodass mir das zurückkommen in die reale Welt mehr als schwergefallen ist.
Paradise kennenzulernen war regelrecht ein Feuerwerkt der Gefühle, denn sie ist, obgleich ein angesehenes Mitglied der Aristokratie, versessen darauf der Bruderschaft angehören zu wollen. So löst sie mit ihrer Bitte eine Empörung aus, wie nur Aristokraten-Vampire sie von sich geben können. Dennoch empfand ich es sehr gut, dass sie dies nicht die Bohne gestört hat.
Craeg hingegen ist ein hervorragendes Beispiel für einen angehenden Vampir der Bruderschaft und somit auch mit seinem eigenen Päckchen ausgerüstet, welches er langsam und stetig zusammen mit Paradise zu öffnen bereit ist.
Besonders gut gefallen hat mir auch, dass man auch die anderen Vampire, die man ab Anfang der Reihe begleitet hat, auch wieder neu kennenlernen kann bzw. diese ihren Weg hier weitergehen.
So war dieses Buch wirklich ein Lesemuss für mich und ist es zugleich für alle Fans der Autorin.
Weil mir das Buch sehr gut gefallen hat, möchte ich auch ganze 9 Stöberkisten vergeben und freue mich nun auf den nächsten Band der Legacy-Reihe. Solltet ihr euch nun wundern warum ich nicht volle 10 Stöberkisten vergeben habe, es hängt wieder mit der Reduzierung der Namen auf 1 Buchstaben zusammen, was ich so gar nicht leiden kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen