Freitag, 17. Juni 2016

Rezi - Backstage Love Trilogie von Kathrin Lichters

Inhalt:
Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden?
Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein? Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!
Wunderbar und gefühlvoll - New Adult made in Germany!
Bei Backstage-Love handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe des bereits von der Autorin selbst publizierten Werkes »Sandkasten-Groupie«.
Begeisterte Leserstimmen:
»Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!«
»Gefühlschaos bis zum fulminanten Finale!«

Meine Meinung:
Da ich durch die ‚Dark Ages‘ Trilogie bereits sehr viel Positives von der Autorin gelesen habe, musste ich auch die ‚Backstage Love‘ Trilogie unbedingt lesen. An dieser Stelle einen großen Dank an den Droemer/Knaur Verlag, der mir die Trilogie zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.
Wo ich dann jedoch mit dem Lesen begann, wurde ich eher unbewusst an ‚Plötzlich Prinzessin‘ erinnert, denn der Name der Protagonistin Mia mitsamt einigen ihrer Eigenarten kam mir dahingehend doch sehr vertraut vor. Nur das sie eben keine Prinzessin war, sondern sich in ihren besten Freund, den Rockstar, verliebt hat.
Dennoch mochte ich sie, weil sie eine wirklich interessante Person darstellt und ein wirklich toller Familienmensch ist. Nic hingegen war mir nicht ganz so geheuer, denn er ist scheinbar unnahbar, versucht dennoch den Spagat zwischen Familie und Ruhm zu händeln, was ihm mehr oder weniger gut zu gelingen scheint.
So kommt es, wie es kommen musste und es entbrennt eine Liebesgeschichte, die manchmal eher gestellt wirkt, mich manchmal aber auch mit Haut und Haar mit sich zu reißen wusste.
Meiner Meinung nach ist dieser Band ein wirklich guter Einstiegsband in die Trilogie, der jedoch nicht so ganz mir der ‚Dark Ages‘ Trilogie mitzuhalten wusste. Deswegen vergebe ich hier ganze 5 Stöberkisten für diesen Teil und freue mich schon auf den zweiten Band.

Inhalt:
Die Fortsetzung von »Backstage-Love 1: Unendlich nah« ist da!
Über ein Jahr ist nach der Hochzeit von Mia und Nic vergangen. Während die beiden damit beschäftigt sind, Ehe, Job und Familienleben mit ihrem Sohn Josh unter einen Hut zu bringen, hat Nics Schwester Lizzy ganz andere Probleme: Sie schmeißt die Uni, streitet sich deswegen mit ihrem Vater und wird aus ihrer Wohngemeinschaft hinausgeworfen. Mit den letzten Pfund in ihrer Hosentasche landet sie vor die Haustür der einzigen Person, an die sie sich noch wenden kann: Liam Kennedy, Mias Bruder und Bandkollege von Nic. Der lässt sie widerwillig bei sich wohnen. Und schon bald bringt die chaotische Lizzy sein Leben vollkommen durcheinander…
New Adult made in Germany: eine emotionale Achterbahnfahrt!
»Für immer vertraut« ist der zweite Teil der Backstage Love Reihe von Kathrin Lichters.
Backstage Love 1: Unendlich nah, Backstage Love 3: Kopfüber verliebt.

Meine Meinung:
In diesem zweiten Band hätte ich erwartet, dass es wieder mit Mia und Nic weitergehen würde, doch ich wurde mehr als nur positiv überrascht, denn diesmal geht es um Liam und Lizzy. Bewusst habe ich den Klappentext hier im Voraus nicht gelesen, da ich mich nicht habe spoilern wollen.
Lizzy habe ich als vollkommenen Wirbelwind kennengelernt, die einfach nur nach ihrem eigenen Weg sucht, weswegen sie auch die Uni schmeißt. Zumindest schien sie mir so herüberzukommen. Dennoch mag ich gerade das an ihr, denn ihr ist es egal was man über sie sagt, solange sie mit ihrem eigenen Weg glücklich ist.
Liam hingegen empfand ich teilweise ein bisschen zu arrogant, auch wenn er Momente hatte, wo ich ihn am liebsten hätte küssen wollen. Irgendwie war er die perfekte Mischung aus Gut und Böse, was dem Buch seinen Schwung verliehen hat.
So hat mir dieser zweite Band erheblich besser gefallen, auch wenn hier die ein oder andere Handlung schließlich doch vorhersehbar geworden ist. Daher habe ich mich für sehr gute 8 Stöberkisten entschieden und bin gespannt was mich im letzten Band erwarten wird.

Inhalt:
Endlich! Backstage Love geht in die nächste Runde!
Schon wieder ist sie nur die andere Frau und nicht die, die heiratet, denkt Lisa als sie beinahe nackt und mit einer erneuten heftigen Männerenttäuschung im Gepäck auf Lizzys Verlobungsfeier auftaucht. Die einzige Möglichkeit sich von ihrem Liebes-Desaster abzulenken sieht sie darin, entweder lesbisch zu werden oder die Flasche Tequilla, die vor ihr steht, alleine zutrinken. Doch beide Pläne sind in dem Moment zum Scheitern verurteilt, als sie John, Liams Bandkollegen bei den Swores, in die muskulösen Arme läuft. Umso mehr Lisa sich gegen diese Anziehung wehrt, desto mehr verfällt sie Johns Charme. Allerdings hat John bereits Kinder und eine schwierige Exfrau im Rücken. Welchen Platz könnte Lisa in seinem Leben überhaupt haben? Denn die andere Frau möchte sie nie wieder sein …
New Adult made in Germany: eine emotionale Achterbahnfahrt!
»Kopfüber verliebt« ist der dritte Teil der Backstage Love Reihe von Kathrin Lichters.
Backstage Love 1: Unendlich nah, Backstage Love 2: Für immer vertraut.

Meine Meinung:
Auch in diesem Band erwarten den Leser wieder neue Protagonisten, die man jedoch auch in den vorherigen Bänden bereits hat kennenlernen dürfen. Das finde ich unglaublich gut gemacht, denn so entdeckt man immer wieder Neues.
In diesem Band lernt man Lizzy genauer kennen, die ein alles andere als glückliches Händchen bei der Männerwahl aufweist und so meist eher neidisch und neurotisch zugleich wirkt, was man in ihren Entscheidungen oft wiedererkennt. Allerdings hat mich auch sehr vieles, was ihr passiert ist, zum Lachen gebracht, auch wenn Lizzy das oft nicht wirklich lustig gefunden zu haben scheint.
John hingegen mochte ich seiner Art wegen sofort. Ich hab ihn mir immer als Sunnyboy schlechthin vorgestellt, was seinen Charme in meinem Kopfkino noch unterstrichen hat. Warum das so war, müsst ihr allerdings selbst nachlesen.
Alles in allem hat mir auch der Abschluss dieser Trilogie wunderbar gut gefallen, denn diese zeigt hervorragend, wie stark Familie, Liebe und Freundschaft doch einhergehen, ohne wirklich allzu schnulzig zu wirken. Das hat vor allem der wunderbar flüssige Schreibstil hervorgehoben, der für mich inzwischen das Markenzeichen von Kathrin Lichters geworden ist. So kann und muss ich diese Trilogie allen Fans des Genres ‚Young Aduld‘ ans Herz legen, denn hier werdet ihr finden, was ihr sucht.
Für diesen wirklich schönen Abschluss vergebe ich auch ganze 9 Stöberkisten, da ich mich wie zu Hause gefühlt habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen