Dienstag, 12. April 2016

Bericht - Yin Yoga: In der Ruhe liegt die Kraft. Buch und 40 Karten. von Iris Schwarz

Inhalt:
Mein Yin Yoga
Yin Yoga ist ein ruhiger Yogastil, der einen wunderbaren Ausgleich zum hektischen Alltag bietet und aktivere Yogastile sehr gut ergänzen kann. Mit diesem Kartenset können Yin-Yoga-Sequenzen aus den 40 Übungskarten nach individuellen Bedürfnissen selbst zusammengestellt werden. Im 64-seitigen Begleitbuch werden die Grundprinzipien des Yin Yoga erklärt. Sie finden dort außerdem die wichtigsten Informationen zu den Meridianen und eine Auswahl an exemplarischen Übungsreihen für unterschiedliche Bedürfnisse. Auf den Karten werden mittels farbiger Punkte die Körperregionen und Meridiane angezeigt, die durch die jeweilige Asana besonders angesprochen werden. Auf der Vorderseite der Karten dient eine Illustration zur Veranschaulichung der Haltung. Auf der Rückseite werden Ausführung, Wirkung und Variationen erklärt. Das Set eignet sich sowohl zum Üben für zu Hause als auch für unterwegs.

Informationen:
Broschiert: 64 Seiten
Verlag: Südwest Verlag (20. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3517093661
ISBN-13: 978-3517093666
Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 2,4 x 23,5 cm

 
Meine Meinung:
Da ich mich sehr viel mit Yoga beschäftige, habe ich beim Südwest Verlag dieses wunderschöne Set angefragt und ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken, dass ich es bekommen habe.
Sofort als es ankam musste ich mir alles genauer ansehen und ich habe mich dabei auf der Stelle in die liebevolle Gestaltung des Sets verliebt.
Unter den Karten befinden sich, neben einigen Asanas, deren Schwierigkeitsgrad sich zwischen leicht, mittel und schwer bewegt, auch Meditationen. Vorne auf der Karte befindet sich jeweils ein Bild, wie es aussehen soll und auf der Rückseite befindet sich dann die Beschreibung.
Dabei spielen vor allem folgende Fragen eine Rolle:
Wie ist das Asana auszuführen? Was ist zu beachten? Wie lange soll diese Übung ausgeführt werden?
Daher empfehle ich hier, zuerst einmal die Karten und das Buch vollständig zu lesen.
Besonders gut finde ich hierbei, dass es sich sowohl an Anfänger, als auch an Fortgeschrittene richtet, und man sich selbst seine eigenen Work-Outs zusammenstellen kann.
Da ich selbst keine Anfängerin mehr bin, habe ich mich an die etwas schwierigeren Übungen gewagt und kam dabei ganz schön ins Schwitzen. So gesehen, waren die Übungen auch ein voller Erfolg, denn ich konnte meinen Yoga-Horizont gewaltig erweitern.
Schade hingegen fand ich jedoch, dass es keine Step by Step Anleitungen gab, sondern nur Bilder mit fertigen Asanas. Manchmal ist nämlich der Weg zu einem bestimmten Asana wichtiger als das Endergebnis selbst.
Daher vergebe ich hierfür ganze 8 Stöberkisten und empfehle dieses Set ganz besonders denen, die gerade mit Yoga beginnen wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen