Donnerstag, 31. März 2016

Rezi - Dark Ages: Königin der Feen von Kathrin Lichters

Inhalt:
Eine Sage, die sich zu wiederholen droht.
Ein ganzes Volk, das auf die Befreiung hofft.
Eine große Liebe, die ums Überleben kämpft.
Einige Wochen sind seit dem letzten Angriff der dunklen Fee auf den grünen Zirkel vergangen und Lily sehnt sich nichts mehr, als ein vollwertiges Mitglied des Zirkels zu sein. Dafür trainiert sie bis zur völligen Erschöpfung. Neben der Rettung des Sagenlandes schlägt Lily sich mit völlig normalen Teenager-Dramen herum: Freundschaften, einer lästigen wunderschönen Nebenbuhlerin und nervigen Lehrern. Doch eigentlich wünscht Lily sich nur eines: Sie will Rian vergessen – den schrecklich arroganten, gut aussehenden aber so gut küssenden Krieger ihres Vaters. Ihre Liebe zu Rian ist verboten. Denn Lily muss ihre Bestimmung als Prinzessin des grünen Zirkels erfüllen und den Thronfolger der Elfen heiraten.
Ein schrecklicher Schicksalsschlag ändert für Lily jedoch alles und sie muss wieder einmal beweisen, dass sie die prophezeite Prinzessin ist. Doch das Böse schläft nie und ist bereit für einen weiteren Gegenschlag.
Dieses Buch ist der zweite Teil der Dark Ages-Reihe.

Informationen zum Buch:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1823 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1508561680
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00SQ6872I

Meine Meinung:
Dieses Buch knüpft ein paar Wochen nach dem Ende des ersten Bandes an und durch den wundervollen Stil hatte ich keinerlei Probleme einen Zugang zum Buch zu finden.
Lily hat sich inzwischen in ihr Schicksal gefügt und möchte natürlich auch ihren Teil zu ihrem Erbe beitragen. Dass das nicht ganz so einfach sein würde, war natürlich vorherzusehen, aber sie hat es wirklich wunderbar gemeistert. Aber natürlich ist ihre Bestimmung schwerer zu ertragen. Nicht lieben zu dürfen, wen das Herz begehrt, stelle ich mir unheimlich schwierig vor.
Genau das hat die Autorin hier perfekt herübergebracht.
Dieser innere Kampf, den Lily ausfechten musste war für mich sehr spannend, denn kann man die Liebe wirklich mit der Pflicht ersetzen? Ob Lily das schafft, müsst ihr allerdings selbst herausfinden.
Wer mich hier allerdings wirklich überrascht hat war der Prinz Niall. Nicht nur wegen seinem tollen Namen, sondern auch wegen seiner Art.
Auch in diesem Band besteht die Verbindung zu altkeltischen Sagen, was hervorragend in die Story gewebt worden ist, denn für mich hat es das Lesen umso angenehmer gestaltet. Der neue Alltag wurde zudem auch so spannend beschrieben, dass ich des Öfteren sehr gern mit Lily getauscht hätte.
Kurzum: Es hat mich wieder mit sich gerissen.
Daher vergebe ich hierfür ganze 9 Stöberkisten und hoffe das Band 3 noch einen drauflegen können wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen