Donnerstag, 31. März 2016

Blog-Tour "Dark Ages: Kriegerin der Feen"



Hallo ihr Lieben,

herzlich Willkommen bei der Tour zum dritten Band der ‚Dark Ages‘ Reihe.
Diesmal ist es leider die letzte Tour zu Dark Ages, was mich ehrlich gesagt sentimental werden lässt, denn ich habe die Welt der Elfen und Feen wirklich in mein Herz geschlossen.

Ihr habt ja auch schon eine ganze Menge gelernt und eine kleine Auflösung habe ich vorab noch für euch. Mein letzter Beitrag drehte sich ja um die Erkundung des Schlosses und dazu hatte ich einen kleinen ‚Gast‘ der uns herumgeführt hat. Es blieb offen ob er von dem Kater gesehen worden ist oder nicht. Damit ihr euch jetzt nicht weiter mit der Frage quälen müsst, hier die Auflösung:
Der Kater hat das Mäuschen gesehen, es gab eine kleine (aber wilde) Jagd durchs Schloss, aber letztlich ist unser liebes Mäuschen doch entkommen. Nicht ohne sich zuvor beim Käse zu bedienen natürlich. *zwinker*

Heute darf ich euch durch den Alltag eines Kriegers/einer Kriegerin führen. Da habe ich auch sehr lange überlegt, wie ich euch diesen präsentieren soll. Ich hätte wieder das Mäuschen fragen können, aber ich glaube, dass es darauf diesmal keine besondere Lust haben würde. Viel Freiraum ohne Versteckmöglichkeiten, also kam das nicht infrage.

So hab ich mich mal für ein kleines ‚Probetraining‘ angemeldet.
Eins kann ich euch sagen: Es war unheimlich anstrengend.

Als erstes musste ich morgens unheimlich früh heraus, das war zeitlich so gegen halb 3 und da ich noch zu müde war, um überhaupt etwas zu registrieren, war meine erste Aufgabe des Tages: Joggen gehen.
Nicht mal eben so ein oder zwei Kilometer, nein, der Ausbilder sagte etwas von 30 Kilometern. Das hat bei mir bis 6 Uhr morgens gedauert. Erst danach durfte ich duschen und mir was zum Frühstück besorgen, allerdings wäre ich da liebend gern bereits wieder ins Bett gegangen, denn ich war schon wieder so müde, dass ich eine Woche durchschlafen hätte können.
Das Frühstück war nicht gerade wohlschmeckend, dafür aber stärkend und (wie sich herausstellte) auch so gedacht, denn das Training ging erbarmungslos weiter.
Kurz darauf wurde ich auf den Trainingsplatz gerufen, weil das Waffentraining an der Reihe war. Ich kann euch eines sagen: Es war nicht gerade mein Tageshighlight gewesen.
Natürlich wurden Schwerter, Bögen, Armbrüste und dergleichen mehr an mir ausgetestet…äh also mit denen sollte ich trainieren. Versagt habe ich in so ziemlich allen und taugte so mehr oder weniger dazu, ein Kunstwerk aus blauen Flecken darzustellen, aber ich tue das ja für einen guten Zweck.
Trotzdem war ich froh das wir zur Mittagszeit endlich fertig waren und ich kurz während ich aß ausruhen konnte. Wunden lecken und so.
Der Nachmittag war dann eher ruhiger, zuerst war das Training meiner Gabe dran, was eher schnell und kommentarlos vonstattenging, und danach noch das Training zu Pferde.
Letzteres machte mir natürlich unheimlich viel Spaß, denn ich liebe Pferde sehr und kann mit ihnen umgehen, was letztlich auch meinen Ausbilder begeisterte und mich vor zukünftigen Schindereien rettete.
Danach ging es noch zum Abendessen und dann natürlich schnellstmöglich ins Bett.

Als dieser Tag vorbei war, war ich unheimlich froh, vor allem bin ich unglaublich glücklich darüber kein Krieger zu sein. Sicher sie sind wichtig, aber ich glaube ich ziehe ein Leben als Magd oder Zofe allemal vor.

Wie es den anderen Kriegern ergeht müsst ihr allerdings jetzt im Buch nachlesen.
Das könnt ihr natürlich auch wieder gewinnen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Gewinnspielfrage:

Was glaubt ihr, wie ihr ein solches Probetraining gemeistert hättet?

Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.
Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 06.04.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.


Kommentare:

  1. Also ich hätte erbärmlich versagt. 30 Kilometer joggen? Das hätte ich nicht überlebt. Ich wäre eventuell kriechend im Ziel angekommen, auch wenn das höchst unwahrscheinlich ist. Eher hätte man mich in irgendeinem Straßengraben gefunden während ich von Krähen angenagt werde und Fiepe wie ein Teekessel. Aber selbst wenn ich diese Strecke geschafft hätte, hätte ich danach nie im Leben ein schweres Schwert oder eine schwere Armbrust hoch halten können :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Schlecht, sehr schlecht :D
    Ich bin momentan ja krank und körperlich in sehr schlechter Verfassung, beim Jogging wäre ich zusammen geklappt und läge da in zwei Tagen noch!

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen!!! :)

    Erst einmal toller Beitrag und ich glaub ich wäre schon beim Joggen zusammen gebrochen.
    Die Uhrzeit hätte mich vielelicht nicht so geschlaucht, da ich ein ziemlicher Frühaufsteher bin, aber die Kilometeranzahl...uff...

    Und dann nach dem Frhstück gleich weiter...Jessas, da wäre ich mich ins nächste Loch verstecken gegangen und hätte gehofft das man mich erst wieder nach dem Training findet.

    Liebe grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    also ich hätte definitiv versagt. Früh morgens ist für mich kein Problem, aber der Rest. Oh no, nichts für mich.
    Liebe Grüße,
    Anni
    richanni@gmx.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich hätte mich wohl nicht so gut geschlagen :)

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  6. mit Hilfe vielleicht sichtlich besser als einfach ohne alles und in die Höhle des Löwen reingeschupst zu werden. ;-)
    Folge auch über Google+ unter Jennifer Siebentaler

    AntwortenLöschen