Samstag, 9. Januar 2016

Rezi - Halbmondschatten von Mia Mazur

Inhalt:
Der Krieg ist niemals gnädig; Hoffnung und Tod liegen nah beieinander. Sommer 1683: Die osmanische Streitmacht unter Kara Mustafa Pascha überfällt das Land und versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. Ihr Ziel: die Kaiserliche Reichsstadt Wien. Während der blutigen Belagerung erleben die Geschwister Anna und Thomas unsagbare Gräuel. Wie auch Helena, die sich, um ihr Geheimnis zu wahren, als einfaches Mädchen vom Lande ausgibt. Unvorhergesehen werden die drei voneinander getrennt und erleben die Zeit der zweiten Türkenbelagerung auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Die beiden Frauen erfahren, was es heisst, zu lieben, wohingegen Thomas' Hass auf den Feind ihn nach und nach zu verschlingen droht. Mutig wählen sie einen Weg, der sie von Tod, Verrat und Schmerz auch zum Glück führen könnte – doch der Krieg kennt kein Erbarmen.

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (9. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734794900
ISBN-13: 978-3734794902
Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,7 x 21 cm

Meine Meinung:
Dieses Buch ist das Debüt von Mia Mazur, das ich im Rahmen einer Blog Tour habe lesen dürfen und ich habe zu Anfang nicht schlecht gestaunt. Das soll ein Debüt sein? Kaum zu glauben, was daraus wird, wenn Mia noch weitere Bücher schreibt! Es ist unglaublich gut und ich kann euch hier schon einmal direkt zu Anfang sagen: Absolut verdiente 10 Stöberkisten von mir (ja, das kommt unglaublich selten vor, das ich die Bewertung vorgehen lasse).
Der Leser wird hier in das Zeitalter der Feldzüge der Osmanen mitgenommen und es ist alles unheimlich detailgetreu recherchiert und beschrieben, was es mir unglaublich leichtgemacht hat, in die Welt des Buches einzutauchen. Allerdings war es so gut, das ich hier gar nicht mehr habe auftauchen wollen! Besonders gut fand ich hier vor allem, das auch aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben worden ist. So konnte man alle Handlungen der Personen super gut nachvollziehen und mit ihnen gemeinsam kämpfen, streiten, lieben, reisen, etc….
Wer mir hier besonders gefallen hat war Helena. Ich liebe ja starke weibliche Protagonisten, aber Helena war unglaublich und würde sie in der heutigen Zeit leben, ich würde definitiv mit ihr befreundet sein wollen. Ich finde sie einfach unglaublich.
Zudem ist der Schreibstil unheimlich gelungen, sodass er einen mit auf die Reise nimmt und genau die Gefühle hervorruft, die auch die Personen innerhalb des Buch fühlen.
Okay, ich Spoiler gleich, aber ich kann dieses Buch wirklich nur absolut empfehlen.
Bitte unterstützt diese absolut talentierte Autorin und kauft ihr Buch!

1 Kommentar:

  1. Ich habe dich für den Liebsten Award nominiert. ;) Alle Infos, Regeln und die Fragen findest du auf meinem Blog bei meinem Beitrag. ;)
    Beitrag "Mein Liebster Award

    LG
    Nessie
    Tausend Leben

    AntwortenLöschen