Donnerstag, 31. Dezember 2015

Rezi - Überwältige mich! von Megan Harold

Inhalt:
Er: Milliardär, Geschäftsmann, unglaublich verführerisch
Merkmale: grüne Augen, Single, Spieler, sexy ...
Schwäche: möchte ungebunden bleiben ...
Und welche Rolle spiele ich in all dem? Ich bin Pia Lombardi, unabhängige Journalistin, feurig und kämpferisch, neugierig auf alles – ich liebe das Leben.
Meine Schwäche: mich in jemanden verliebt zu haben, in den ich mich nicht verlieben sollte…
In New York herrscht Hochsaison für alle möglichen Empfänge. Man hat mir den Leitartikel zur jährlichen Gala der Stiftung Fight for Education anvertraut. Dort treffe ich ihn. Alles ist so schön, so einfach. Nach nur 48 Stunden habe ich das Gefühl, dass er mein Herz bereits erobert hat – und ich seines.
Aber nur einen Augenblick später, mit einem einzigen Satz, löst sich alles in Luft auf. Wie kann ich den Mann meines Lebens wieder für mich gewinnen – jetzt, wo ich ihn verraten habe?
Überwältige mich!, Band 1 von 3

Informationen zum Buch:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1652 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 72 Seiten
Verlag: Addictive Publishing (19. Juli 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B011PN2CSS

Meine Meinung:
Dieses eBook hab ich neulich erst im Google Play Store bei den kostenlosen eBook‘s gefunden und auch direkt gelesen, nachdem ich wirklich mal wieder Lust auf so ne kleine kitschige Romanze hatte.
Ich wurde auch nicht enttäuscht, denn ich kam super in die Story herein. Zugegeben, sie hat mich stark an ‚Shades of Grey‘ und ‚Plus One‘ erinnert, aber genau deswegen hab ich mich hier so wahnsinnig wohl damit gefühlt.
Die Protagonisten sind sehr zugänglich geschrieben und ich mochte Pia und Marcus direkt vom ersten Moment an, hab auch so gehofft, das ihre Liebe wirklich süß werden wird. Auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Weiter zu den beiden, kann und werde ich euch allerdings nichts verraten, sonst würde ich euch spoilern.
Gut, die Geschichte an sich ist sehr flott vonstattengegangen, was bei der geschätzten Seitenzahl von 72 Seiten jetzt auch keine allzu große Überraschung ist. Es ist jedenfalls, das perfekte kleine Buch, das man mal zwischenzeitlich lesen kann, möchte man doch allem entkommen, was anspruchsvoller ist.
Der Stil ist auch recht einfach und verständlich gehalten worden, was das Lesen in einem Rutsch noch einfacher macht. Einziger Nachteil hierbei sind Schreib- und Logikfehler die sich hin und wieder eingeschlichen haben und mir das Fragezeichen über den Kopf gezaubert haben.
Deswegen vergebe ich hier gute 5 Stöberkisten und werde definitiv auch die anderen beiden Teile noch lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen