Freitag, 11. Dezember 2015

Rezi - Jane Austen bleibt zum Fühstück von Manuela Inusa

Inhalt:
Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft – und die große Liebe
Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734101794
ISBN-13: 978-3734101793
Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,2 x 18,8 cm


Meine Meinung:
Auf dieses Buch bin ich durch meine liebe Bloggerfreundin Andrea gestoßen, daher vielen Dank an dich, dass du mich erst darauf gebracht hast.
Da ich sowieso ein Faible für Jane Austen habe, war für mich von Anfang an klar: Das musst du lesen!
An dieser Stelle vielen Dank von den blanvalet Verlag, dafür, dass ich die Möglichkeit hatte, dies als Rezensionsexemplar erhalten zu dürfen.
Der Schreibstil ist wirklich unglaublich toll und schwankt zwischen der Sprache eines Jane Austen Romans und der Umgangssprache der heutigen Zeit, was es für mich allein zu einem einzigartigen Buch hat werden lassen. So wechselten dann auch mehrere Perspektiven, die die Geschichte auch aus den Gesichtspunkten der vielen Figuren erzählt hat. Allerdings gab es dabei mehrfach Wiederholungen sowie auch recht viele Wortwiederholungen, sodass ich das Gefühl hatte, ständig das Gleiche zu lesen.
Besonders Penny empfand ich als witzige Version der Lizzy Bennett, denn sie hatte eine sehr ähnliche Geschichte, nur auf die heutige Zeit gemünzt. Sie ist ein Mensch, mit einem wirklich großen Herzen, allerdings auch sehr stolz und dennoch traurig, aber sie arbeitet in einer Buchhandlung (der Name ist besonders gelungen, da musste ich ständig lachen). So war sie direkt in meinem Herzen.
Jane Austen selbst ist eine wirklich weise Frau, die sich ständig selbst unterschätzt, aber alles super meistert, was ihr wiederfährt. Von ihr war ich wirklich sehr entzückt (hihi Wortspiel).
Auch die anderen Figuren haben mich so auf ihre Weise bezaubert.
Die Geschichte an sich ist ab ca. der Mitte wirklich sehr vorhersehbar, aber dennoch ein wirklich Herzerwärmender Frauenroman, der sich sehr schön an die Romane von Jane Austen lehnt und auch den Film ‚Geliebte Jane‘ wirklich schön eingefangen hat. Aber solltet ihr den Film noch nicht kennen, lest erst das Buch und schaut dann den Film, so vermeidet ihr Spoiler für euch selbst. Nur mal als Tipp nebenbei.
Dennoch war dieses Buch ein super Buch für die Vorweihnachtszeit, das auch Jane Austen Fans unbedingt lesen müssen. Allerdings möchte ich hier gute 6 Stöberkisten vergeben, denn die Wiederholungen, die sich aufgetan haben, waren wirklich außerordentlich anstrengend gewesen und haben mich ziemlich genervt.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen