Montag, 2. November 2015

Rezi - Dark Elements: Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Inhalt:
Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1., Aufl. (10. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959670036
ISBN-13: 978-3959670036
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Originaltitel: White Hot Kiss
Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3,5 x 22,1 cm

Hier noch einmal das alte Cover für euch :)
Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich vom Harper Collins Germany Verlag zur Rezension bekommen und bedanke mich hier ganz herzlich dafür. Ich hab natürlich fast umgehend begonnen es zu lesen (übersetzt: es hat ne kleine Warteschleife aushalten müssen) und war natürlich neugierig. Das Thema Gargoyles ist ja immerhin noch nicht komplett ausgeschlachtet worden, dennoch merkt man dem Buch schnell an, dass hier nichts wirklich Neues erschaffen worden ist. Das Gut gegen Böse kommt hier sehr schnell und sehr klar hervor, auch wenn die Protagonistin Layla hier in einer Art Schwebe zu hängen scheint, denn sie ist scheinbar nichts Halbes und nichts Ganzes.
Diesen Kampf bekommt man dann auch als Leser hautnah mit, was auf die Dauer wirklich zu nerven beginnt, wie ich finde. Außerdem fand ich ihre Gedanken bezüglich der männlichen Gegenparts irgendwann nervig. So konnte ich mich nicht mit ihr anfreunden, das sie dahingehend auch relativ flach bleibt und ständig diese kleineren Wiederholungen (was vor allem den Jugend-Slang betrifft) halten dabei auch nicht sie zu mögen.
Zayne hingegen fand ich wirklich gut gelungen, allerdings eher auf die „Toller-Großer-Bruder-Art“ als auf die „Heiße-Typen-Art“. Er ist nett, eher der Kumpel Typ, dazu noch ein wirklich klasse Beschützer. Allerdings bleibt auch er eher flach, als müsse jeder Charakter seine eigentliche Sparte erfüllen und dürfe daraus nicht hervorkommen.
Roth hingegen kann ich so gar nicht einschätzen, auch wenn ich ihn mega witzig finde. Ich mein, wer hat schon eine Schlange, die mitsamt rubinroten Augen wirklich angsteinflößend aussieht, aber Bambi heißt? Somit war er der Lichtblick im Buch für mich und hat das Lesen erträglicher gestaltet.
Dennoch plätscherte der Verlauf der Geschichte nur mäßig hin und wurde recht zäh, dann passierte wieder etwas und wieder wurde es eher mäßig begeisternd, was mich zum Entschluss gebracht hat, hier den zweiten Band nicht mehr zu lesen, da ich mich hierfür nur schwer aufraffen konnte es wirklich weiter zu lesen.
Die Autorin kann das wirklich besser und ich denke, dass keins ihrer Bücher besser als Obsidian werden wird, sondern dass es jetzt eher abnimmt. Allerdings ist das meine persönliche Meinung.
So kann ich hier nur 3 Stöberkisten vergeben, denn ich hab mich während des Lesens wie schon erwähnt nicht wirklich fallen lassen können. Wenn man allerdings eher abgeflachte Fantasy mag, ist dieses Buch die perfekte Wahl.

Kommentare:

  1. Ich hatte mir schon mal überlegt das Buch zu kaufen, da ich es schon recht oft gesehen habe und war ziemlich unschlüssig.
    Im Moment bin ich mir immer noch nicht sicher wie ich wirklich damit weiterfahren soll. :D

    LG
    Nessie
    TENZMEELOVES
    Tausend Leben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also da kann ich dir nur raten, es dir erst einmal zu leihen....hätte ich glaube ich auch lieber machen sollen ^^

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich habe von Armentrout noch die ganze "Obsidian"-Reihe bei mir auf Englisch liegen - und bin immer noch nicht dazu gekommen, sie zu lesen *seufz*.

    Danke übrigens für deinen Hinweis auf das Cover, ich habe mich nämlich schon gewundert. Allerdings würde mich noch interessieren, wann diese ältere Ausgabe erschienen ist :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Lux-Saga kann ich dir nur wärmstens empfehlen, die ist wirklich überaus gut gelungen *-*
      Und die ältere Ausgabe ist bereits 11. August 2014 im Darkiss-Verlag erschienen :)

      LG

      Löschen