Donnerstag, 15. Oktober 2015

Rezi - Zwischen Licht und Finsternis von Lucy Inglis

Inhalt:
London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis. Fantastisch, romantisch, gefährlich!

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Chicken House (2. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551520801
ISBN-13: 978-3551520807
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 4 x 21,2 cm


Meine Meinung:
Ich möchte mich vorab beim Chicken House Verlag ganz herzlich bedanken, denn ich habe die Möglichkeit bekommen, dieses Buch rezensieren zu dürfen und ich habe es genossen es zu lesen.
Mir fiel es unglaublich leicht in das Buch reinzukommen, denn durch den lockeren Stil und den tollen Humor, bin ich wirklich durch die Seiten geflogen. Die Story hat mich hier wirklich sehr gepackt, teilweise konnte ich kaum wirklich Atem holen, denn eine Katastrophe folge scheinbar die Nächste und dennoch hat sich die Zeit gefunden, eine wunderbare Lovestory zu entwickeln.
Das hat mir hier besonders gut gefallen, denn es war wirklich total süß und vor allem gelungen, man fiebert wirklich extrem mit den Protagonisten mit.
Zum einen gibt es da Lily, die eine Talentierte Hackerin ist und auch mehr oder weniger zur Schau stellt, was sie diesbezüglich drauf hat. Außerdem mochte ich an ihr besonders, dass sie nicht wirklich lockergelassen hat und besonders für diejenigen zu kämpfen bereit war, die ihr am Herzen liegen, selbst wenn sie sie kaum oder gar nicht kennt. Sie ist eine wirklich starke Person und fügt sich dadurch unheimlich gut in die Story ein und heiliges Chaos, ich hab vielleicht mit ihr gelitten.
Dann gab es noch Regan, der ebenso voller Geheimnisse war, wie voller Liebe und ich hab ihn von Anfang an wirklich total in mein Herz geschlossen. Man merkt ihm sehr schnell an, dass er vor allem Lily beschützen will, aber durch ihre Eigenwilligkeit klappt das nie so wirklich, was zu witzigen aber auch gefährlichen Situationen führt. Außerdem ist seine Lebensart manchmal eher schwer fassbar und seine Sprüche geradezu grandios.
Also ihr merkt schon, ich mag ihn wirklich sehr gern, weswegen ich das Loblied auf ihn hier mal lieber kappe, sonst Spoiler ich euch total und das will ich nicht.
Besonders gut fand ich hier die Idee, alles am Blut auszumachen, denn das kannte ich so noch nicht so wirklich und es war wirklich sehr spannend. Zudem möchte ich auch eine kleine Mottenschwinge, ich find sie sowas von niedlich und süß, dass ich einfach eine brauche. Wenn also einer von euch weiß, woher ich eine bekomme, dann schreibt´s mir in die Kommentare.
Was eine Mottenschwinge ist, müsst ihr allerdings selbst herausfinden.
Aber dieser Cliffhanger am Ende hat mich wirklich zerrissen, ich hoffe das es ganz schnell Band 2 geben wird, denn ich muss wissen wie es weitergeht und vor allem was noch auf die Beiden hinzukommt.
Daher vergebe ich hier sehr gute 9 Stöberkisten, eben weil der Cliffhanger es mir so total vermiest hat und ich wirklich noch nicht wollte, das dieses Buch jemals endet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen