Sonntag, 4. Oktober 2015

Rezi - Die letzte Schlacht der Halblinge von Dennis L. McKiernan

Inhalt:
In den sanften Auen Mithgars leben Elfen, Zwerge, Magier und Halblinge in Frieden miteinander, wenn auch nicht unbedingt in Freundschaft. Doch dann braut sich an den Grenzen des Landes Unheil zusammen: Ein riesiges Heer, angeführt von dem mächtigen Zauberer Modru, versammelt sich, um Dunkelheit und Tod über die freien Völker Mithgars zu bringen. Drei Halblinge machen sich in der Stunde der Gefahr auf den Weg, um die freien Völker Mithgars zu vereinen, denn nur gemeinsam haben sie eine Chance, den Untergang ihrer Heimat zu verhindern.

Informationen zum Buch:
Broschiert: 1040 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453316401
ISBN-13: 978-3453316409
Originaltitel: The Iron Tower-Trilogy: The Dark Tide, Shadows of Doom, The Darkest Day
Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 6,3 x 20,5 cm

Meine Meinung:
Dieses Buch ist eine Neuauflage der Trilogie um die Legende des schwarzen Turms, somit ist sie bei den meisten Fans wahrscheinlich schon recht bekannt. Mir jedoch fehlten noch genau diese 3 Romane, dieses Buch umfasst nämlich die komplette Halblings-Trilogie, um meine Sammlung von Dennis L- McKiernan´s Büchern zu komplettieren. Genau deswegen habe ich mich auch unglaublich gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen.
So hab ich natürlich auch direkt begonnen und durch den schönen Stil, der sowohl eine gewisse Härte aufweist, als auch eine sanfte Seite zeigt, war ich sofort in diesem Buch versunken, habe Seite um Seite geradezu verschlungen und wurde so mehr und mehr in die Welt der kleinen Wurrlinge gezogen. Ich habe die kleinen Wurrlinge direkt ins Herz geschlossen, sind sie doch treue und starke Wesen, die mir wirklich sehr imponiert haben.
Ich würde wirklich sehr gern einige der Vorgänge in diesem Buch beschrieben, aber da würde ich euch definitiv spoilern, aber das will ich nicht, denn ihr sollt ja selbst entdecken, warum dieses Buch so toll ist bzw. warum ich finde, dass dieses Buch sich auf jeden Fall lohnt.
Also zum einen ist es eine wirklich langwierige Reihe dieses Autors, die, zumindest was mich betrifft, auf jeden Fall zu den Klassikern der Fantasy-Literatur gezählt werden muss. Wer jetzt allerdings gern nach Ähnlichkeiten zum Herrn der Ringe suchen will und McKiernan gern vorwerfen will, einfach nur abgeschrieben zu haben, darf sich hier gern wieder wegklicken. Tolkien mag zwar dieses Genre begründet haben, dennoch empfinde ich dies nicht als Grund, ähnliche Storys jetzt zu verteufeln.
Beide Reihen haben ihre Vorzüge und Nachteile.
Die Halblingstrilogie ist für mich jedoch eine wirkliche Herzensangelegenheit, denn die Romane des Autors begleiten mich jetzt schon über Jahre und ebenso lang bin ich auch bereits ein Fan von ebendiesen.
Dieses Buch ist actionreich, voller Magie und dennoch sanft und voller Liebe. Für mich also ein Rundumpaket aus dem Bereich Fantasy. Dazu kommen wirklich tolle Figuren, die sich hier stark entwickeln und einige kann man auch nach Beendigung dieses wirklich grandiosen Werkes noch immer nicht wirklich in ihrem Verhalten deuten.
Deswegen möchte ich es in jedem Fall den Fans von High Fantasy ganz doll ans Herz legen, macht euch ein Bild von Mithgar, geht, ebenso wie ich auch, auf eure bezaubernde aber gefährliche Reise und kämpft gegen das Böse.
Ein weiteres 10 Stöberkisten Buch für mich, eine weitere Top-Empfehlung für euch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen