Donnerstag, 15. Oktober 2015

Rezi - Breathe: Jax & Sadie von Abbi Glines

Inhalt:
Die erste große Liebe, der erste große Herzschmerz ... Sadie White wird ihre letzten Sommerferien vor dem College nicht entspannt am Strand des idyllischen Küstenorts Sea Breeze verbringen, sondern in einer der Villen der wohlhabenden Sommergäste – als Mädchen für alles. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre hochschwangere Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem einem Star so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen. Der »New York Times«-Bestseller erstmals auf Deutsch

Die Reihe:
Die international erfolgreiche »Sea Breeze«-Reihe bei Piper: Breathe – Jax und Sadie (Sea Breeze #1); Because of Low – Marcus und Willow (Sea Breeze #2); While It Lasts – Cage und Eva #1 (Sea Breeze #3); Just for Now – Preston und Amanda (Sea Breeze #4); Sometimes It Lasts – Cage und Eva #2 (Sea Breeze #5); Misbehaving – Jason und Jess (Sea Breeze #6); Bad For You – Krit und Blythe (Sea Breeze #7); Hold On Tight – Dewayne und Sienna (Sea Breeze #8); Until the End – Rock und Trisha (Sea Breeze #9). (2015-10-09)

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (13. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492306942
ISBN-13: 978-3492306942
Originaltitel: Breathe (Sea Breeze 1)
Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,7 x 18,5 cm

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen, weil ich schlicht und einfach mal keine Lust auf eins meiner aktuellen Rezi-Exemplare hatte und hab dafür wirklich nicht sehr lange gebraucht, denn es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist ne typische Teenie-Romanze, die theoretisch auch einen gute Groschen-Roman abgegeben hätte, aber dennoch liest es sich so unglaublich gut, dass man einfach nur mit den Protagonisten mitfiebert und eine erste Liebe erlebt, die wirklich sehr besonders ist.
Der Stil ist leicht gehalten und schwankt zwischen einem leichten jugendlichen Sprachstil und einer wirklich sehr poetischen Schreibweise, was mir besonders gut gefallen hat, auch wenn es, wie ich finde, die Charaktere viel älter hat wirken lassen als sie waren.
Das merkt man hier besonders der jungen Sadie an, denn sie musste aufgrund familiärer Umstände mit 8 Jahren bereits aus dem Kindesalter herauswachsen um sich um ihre Mom und sich selbst zu kümmern, was ich an sich sehr traurig finde, denn man merkt im Buch sehr oft, wie schwerwiegend die Rollen eigentlich vertauscht worden sind. Dennoch hätte ich sie gern ab und zu mit meiner imaginären Bratpfanne erschlagen wollen. Wie kann man in ihrem Alter so unglaublich unerfahren sein? Okay gut, das gab in der Beziehung dann immerhin einige Lacher meinerseits, aber Himmel nochmal, das ist ja schon mehr als nur naives kleines Jungchen…
Jax dagegen ist, hmmmm, wie soll ich ihn euch jetzt beschreiben? Er ist ein Rockstar und wie das eben so typisch ist, flüchtet er vor seinen Groupies. So denkt er anfangs auch über Sadie, merkt aber schnell, dass sie anders ist und verliebt sich recht schnell Hals über Kopf in sie. Natürlich ist er äußerst wortgewandt und auch sehr poetisch, aber auch recht unnahbar. Logisch, er muss sich ja eine wilde Horde verrückt gewordener Fans vom Leib halten, aber dennoch hat er mich fasziniert und mir Tränen in die Augen getrieben. Das war unglaublich süß wie er manchmal gehandelt hat.
Wie die Story ausgeht müsst ihr jetzt jedoch selbst nachlesen.
Allerdings bedient sich die Autorin hier auch sehr reich an Klischees die es einem leichter machen dieses Buch in einem Rutsch zu lesen, eben, weil man alles manchmal wirklich kommen sah und es an sich nicht so ganz was Neues war auf dem Gebiet. Doch ich find’s jetzt nicht allzu schlimm, denn so kann man diese Bücher perfekt im Strandurlaub lesen und das ohne sich großartig konzentrieren zu müssen.
Da ich jedoch dennoch schwerere Literatur mag als diese, verdient das Buch gute 7 Stöberkisten, die zum Großteil Jax Verhalten zugutegekommen sind. Wäre er mir nicht so von seiner Art her ans Herz gewachsen, hätte ich es vermutlich nur bei 4 Stöberkisten belassen. Doch so habe ich es gern gelesen und werde auch weiterhin zwischendurch immer mal wieder ein Werk dieser Autorin lesen, auch wenn ich da noch einiges vorhabe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen