Dienstag, 21. Juli 2015

Rezi - After Love von Anna Todd

Inhalt:
Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?

Informationen zum Buch:
Broschiert: 944 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453491181
ISBN-13: 978-3453491182
Originaltitel: After We Fell (3)
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 5,7 x 22,2 cm

Meine Meinung:
Im dritten und vorletzten Band der Reihe kochen die Emotionen so richtig hoch. Ich bin sofort wieder süchtig geworden und das, obwohl das Lesen des Vorgängers schon ein wenig her ist. Diesmal geht es um große Entscheidungen und Dinge, die sich ungewollt Tessa´s und Hardin´s Liebe in den Weg stellen. Ich möchte jedoch extra so gar nichts dazu sagen, denn diesmal wäre alles, was ich dazu schreiben könnte, wirklich ein großer Spoiler. Also belasse ich es bei meinen Gefühlen, die ich während des Lesens gehabt habe.
Das es sehr emotional war, habe ich direkt zu Anfang gemerkt und ich konnte mich direkt wieder hineinfallen lassen und das mit recht, denn diesmal war das Buch an sich wirklich ausdrucksstark, wie ich finde. Allerdings hab ich des Öfteren geschimpft wie ein Rohrspatz, denn wie kann Hardin bitteschön so kindisch rüberkommen, während er dennoch über sich herauswächst? Ich mein klar, kein Mensch ändert sich von heute auf morgen und ich finde es sogar gut, dass Hardin sich versucht für Tessa zu ändern, aber so krass drauf zu sein zum Teil?
Manchmal tat sie mir da schon wirklich sehr Leid, auch weil eben Hardin so viel von ihr verlangt hat, ihr aber nichts zum Ausgleich gab…okay der Sex zählt hier nicht.
Alles in allem kann ich also wieder von einer Hass-Liebe zu diesem Buch sprechen. Es ist toll, aber auch doof und dann wieder toll…ach, ich kann mich sowieso nicht entscheiden ob nun gut oder schlecht.
Dennoch schafft es dieser Band auf ganze 9 Stöberkisten. Warum? Für mich der bisher beste Teil, weniger Streit, sondern viel erwachsener und es scheint, dass Hardin endlich mal begreift, was für ein Arschloch er doch ist. Auch Tessa finde ich nicht mehr so komplett naiv, auch wenn sie so ihre Momente hat, in denen das Zutrifft.
Der Schreibstil hat sich auch gebessert, man hat definitiv gemerkt, dass die Autorin hier selbst bemerkt hat, wie es für sie am besten ist und hat ihren persönlichen Stil gefunden. So werde ich definitiv Band 4 auch lesen und freue mich darauf.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen