Donnerstag, 12. März 2015

Gastrezension Andrea - Indie´s auf Wanderschaft

Ab dem Moment, in dem die ersten Ideen der „Indie´s auf Wanderschaft“ entstanden, hatte ich unheimlich viel Freude daran. Es hat so viel Spaß gemacht, zu sehen, wie schnell das Projekt, dank der engagierten Laura, Sarah und Tina wuchs. Vielen herzlichen Dank euch Dreien dafür! 

Ich war so begeistert, als ich auch noch eine der „Geheimnislüfterinnen“ sein durfte. Eine Derjenigen, bei denen ein Wanderbuch, von dem Titel und Autor noch unbekannt sind, zu Erst Station macht und die in ihrer Rezession die „Identität“ des Buches bekannt geben dürfen.

Aufgeregt erwartete ich das Wanderbuch des Genres Dystopie und als es dann bei mir ankam, freute ich mich riesig: Handelte es sich dabei doch um ein Buch, auf das ich bereits aufmerksam wurde und unbedingt lesen wollte. Außerdem sah das Buch auch richtig toll aus.

Jetzt ist es so weit! 

Ich lüfte das Geheimnis:

Es handelt sich bei dem Wanderbuch Dystopie um

„Nachtsonne – Flucht ins Feuerland“ von Laura Newman

Und hier ist meine Rezession dazu:

Das tolle Aussehen des Buches, weckte in mir auch gleich den Impuls sofort mit dem Lesen zu beginnen.

Die Geschichte, die sich mir dann bot, begann zunächst auch interessant, ließ aber schnell nach und erinnerte mich an einigen Stellen an andere Dystopien. Vielleicht lag es daran oder an den recht ungewöhnlichen stilistischen Mitteln der Autorin, dass mir über weite Strecken die Würze im Buch fehlte, dieses „Ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht.“. Ich bin ehrlich: Ich war kurz davor das Buch wegzulegen und nicht zu Ende zu lesen.

Gut, dass ich mich anders entschied, denn es wurde, wenn auch sehr, sehr spät, interessanter. Das Buch entspann seine eigene Geschichte, die nun gar nichts mehr mit anderen Dystopien gemein hatte und in dem Moment, in dem die Protagonistin aufhört nichtssagend zu sein und ENDLICH ihren Charakter zeigt, entfaltet sich so ein tolles Ende, das aufzeigt, dass man von Band 2 und 3 der Trilogie Großes erwarten kann. Wenn sie denn gut umgesetzt werden.

Mein „Ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht.“ ist geweckt. Ich muss unbedingt wissen, ob Laura Newman das Potential, das mich so neugierig gemacht hat, im weiteren Verlauf der Trilogie entfalten kann, deshalb ist Band 2 „Nachtsonne – Der Weg des Wiederstands“ schon auf dem Weg zu mir!

Ich vergebe 4 von 10 Stöberkisten und hoffe auf einen gigantischen Teil 2!           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen