Freitag, 6. März 2015

Autoreninterview mit Laurie Millan

Am Samstag den 21.02.2015 hatte ich die bezaubernde Autorin Laurie Millan bei mir zu Gast für ein Interview. Wir haben ein ganz tolles Interview geführt und viel dabei gelacht, sowie uns auch gegenseitig komplett verwirrt.
Na neugierig geworden?
Lest selbst!


Das Interview


Guten Abend liebe Laurie, ich freue mich das du Zeit hast, dich mit mir auf unsere imaginäre Quassel-Couch zu setzen und ein wenig zu plaudern. Nimm doch Platz

Ich freue mich sehr, hier zu sein!

Und ich mich erst. Möchtest du dich den Blog-Lesern einmal vorstellen?

Na klar! Zu mir selbst: Ich werde im April 27 Jahre alt, wohne in Köln und bin Mama eines 2-jährigen Sohnes. Seit ein paar Monaten "schimpfe" ich mich Autorin und habe nun schon einige Bücher veröffentlicht.

Köln ist so eine tolle Stadt, da bin ich selbst des Öfteren. Welcher ist dein Lieblingsort in der Stadt bzw. gibt es überhaupt einen?

Puh! Das fragst du eine Frau Ich würde dann glatt behaupten, dass mein Lieblingsort die Innenstadt ist! Da gerät man immer so in Versuchung, Geld auszugeben.

Mein Lieblingsort ist und bleibt die Mayersche. Wo wir schon bei den Büchern sind, welchen Lesegeschmack hast du als Autorin?

Ich muss zugeben, dass ich eher der "E-Book Typ" bin. Ich habe nämlich kaum Bücher hier, dafür nutze ich meinen Kindle sehr oft! Ich lese unglaublich gerne, richtige Schnulzen. Wenn mir jemand ein Buch empfiehlt, bei dem man weinen kann - ich kaufe es sofort!

Hast du schon immer viel gelesen oder wie bist du zu dem Wunsch des Schreibens gekommen?

Ehrlich gesagt habe ich, als ich mein erstes Buch veröffentlicht habe, jahrelang keines gelesen. Erst in den letzten paar Monaten bin ich zu einer richtigen Leseratte geworden. Der Wunsch, zu Schreiben kam mir eigentlich ganz "spontan". Nach Trennungen oder traurigen Momenten, habe ich damals Gedichte geschrieben ... kleinere Geschichten. Und irgendwann war der Wunsch dann da, ein Buch zu schreiben.

Wie heißt dein Erstling und welche Grundidee steckt dahinter bzw. wie bist du auf die Idee dazu gekommen?

Also mein Erstes zähle ich eigentlich nie dazu, denn es ging ziemlich in die Hose. Aller Anfang war schwer und ich hätte es niemals so veröffentlichen sollen. (Two Kinds of Love). Mein "richtiger" Erstling, den es auch noch heute zu kaufen gibt, heißt "Gefühlschaos vorprogrammiert" und die Idee dazu kam mir, als ich an einen meiner Ex-Freunde denken musste. So entstehen irgendwie ständig meine Bücher, wenn ich darüber nachdenke. *lach*

Also verhelfen dir deine Ex-Freunde zu Buch-Ideen? *lach*

So könnte man es ausdrücken, ja! Dafür sollte ich ihnen wirklich dankbar sein!

So wie ich dir dankbar für deine Bücher bin. Beschreib doch deinen Aktuellen Roman mal in drei Worten und bevor es kommt, ja es ist ne kleine und gemeine Frage.

Das hast du aber süß gesagt! Danke! Das ist wirklich gemein. Ich würde sagen: tränenreich - gefühlvoll - (mit ganz viel) Liebe. So war es zumindest für mich, als ich ihn geschrieben habe. Ich hoffe jedoch, dass es bei meinen Lesern ebenso ankommt.

So nach den ganz vielen geheimnisvollen Andeutungen, welches Buch ist der aktuelle Roman und wie hast du dich dabei gefühlt ihn zu schreiben?

Er heißt "Conscious Decision - Sechs Jahre ohne Dich" und ich habe ihn dieses Mal unter dem Pseudonym "Ashley Kingston" veröffentlicht. Traurig und glücklich zugleich. Die Idee kam mir spontan am Neujahrsmorgen und ich hatte sofort im Kopf, wie der Inhalt des Buches aussehen soll. Ich habe richtig mit meiner Protagonistin Isabella mitgefiebert und mitgelitten.

Das notier ich mir mal direkt auf meiner Wunschliste, da es so unglaublich toll klingt. Schreibst du immer unter einem Pseudonym?

Das freut mich! Ja, und eigentlich wollte ich das Laurie Pseudonym aufgeben, wie du vielleicht mitbekommen hast. Das Ashley Pseudonym sollte ein Neuanfang sein ... ABER! .. nun folgt das große "aber" - ich wurde enttarnt. Es ist zwar schade, aber im Nachhinein nicht mehr zu ändern.

Sowas ist immer gemein wenn das passiert. War das für dich persönlich schlimm oder hast du es kommen sehen?

Im ersten Moment schon. Aber eigentlich hätte ich mir denken können, dass es Menschen gibt, die bloß auf so etwas warten. Im Nachhinein finde ich es jetzt nicht mehr schlimm, denn: Liebe unbekannte Person, nachdem ich mit dem Laurie Millan Profil verbunden wurde, erhöhten sich die Verkäufe. Also Danke!

Das ist natürlich auch perfekt in dem Moment. Aber ich denke, egal welches Pseudonym der Autor oder die Autorin wählt, es kommt auf den Inhalt an. Gibt es eigentlich eins deiner Bücher, das du den Blog-Lesern empfehlen möchtest?

Also natürlich liegt mir "Conscious Decision" sehr am Herzen. Aber das Buch, welches mich am meisten Kraft gekostet hat, ist "An dir zerbrochen" -(Enthält Der Seele beraubt, Der Sinne beraubt und der Illusion beraubt) Wer gerne Bücher liest, die (zumindest zum Teil) der "Wahrheit entsprechen", dem würde dieses sicherlich gefallen.

Das hat mich von Titel und Cover unglaublich in seinen Bann gezogen, dass ich es letztendlich bei dir bestellen musste. Aber ich finde es toll wenn der Autor sein Werk so ins Herz schließt. Leider sind wir jetzt auch schon bei der allerletzten Frage angelangt: Was würdest du allen, die dich jetzt durch dieses Interview ein wenig besser kennengelernt haben mit auf den Weg geben wollen?

In den letzten Monaten, wurden mir einige Steine in den Weg gelegt und es gab viele, die versuchten, mir das, was ich tue - schlecht zu machen. Das beste und aktuellste Beispiel, war wohl das "Outing" durch jemanden, der mich seit Wochen schon schlecht machen will. Dadurch habe ich gelernt, dass man es nie jedem recht machen kann! Doch man sollte sich niemals von seinem Ziel abbringen lassen, denn genau DAS wollen diese Leute. Also denkt dran: Immer nicken und freundlich lächeln und im Kopf den Mittelfinger zeigen - dann klappt das alles schon! Danke für das tolle Gespräch!

Danke auch meinerseits für dieses super Gespräch, ich freue mich das ich dich so kennenlernen durfte und hoffe auf ganz viele weitere Bücher von dir. Zeigs denen die dich am Boden sehen wollen so sehr, das du irgendwann mit 'Krönchen' vor denen stehen kannst. Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen