Donnerstag, 5. Februar 2015

Rezi - Die Sache mit Callie und Kayden von J. Sorensen

Inhalt:
Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht…

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453417704
ISBN-13: 978-3453417700
Originaltitel: The Coincidence of Callie and Kayden, Book 1
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,2 x 18,8 cm


Meine Meinung:
Nie habe ich einen besseren Liebesroman gelesen, das kann ich schonmal vorweg nehmen. Die Charaktere sind tiefgründig und ich liebe jede einzelne Figur ganz besonders, da sie lebendig und vor allem herzergreifend sind. Jeder hat seine eigene Geschichte und sein ganz besonderes dunkles Kapitel zu bewältigen. Besonders die beiden Protagonisten tun mir hier Leid. Wir erleben hier mit wie sich eine Veränderung durch die Charaktere zieht. Wie sie ihre Grenzen zu brechen lernen und wie sie Gefühle entwickeln, die sie zuvor nicht für möglich gehalten hätten. Dabei sind bei mir selbst auch Gefühle hochgekommen, sodass ich an der einen oder anderen Stelle auch geweint habe. Mir fehlen selbst jetzt die Worte. Ich liebe des Schreibstil und vor allem Luke(ja richtig, NICHT Kayden). Kayden ist toll und manchmal(okay sehr oft) ein echter Idiot und vor allem nicht gerade schnell wenns darum geht was zu begreifen, das andere schon längst begreifen. Aber das sind Jungs ja meistens. Luke jedoch ist komplett anders, er gibt Kayden auch mal ganz ordentlich einen auf den Deckel, wenn dieser mal wieder falsch liegt. Das gefällt mir sehr an ihm. Er ist ein richtiger Freund, aber auch er hat ein dunkles Geheimnis was ihn nicht wirklich nahbar macht. Eigentlich verschweigt er meist lieber vieles, sodass man ihn als Leserin am liebsten aus dem Buch ziehen und knuddeln möchte. Einfach nur um ihn zu trösten. Besonders beeindruckt hat mich jedoch Seth, der beste Freund von Callie. Wie er mit seinen eigenen Problemen umgeht ist wirklich toll. Sie haben gemeinsam eine Liste entworfen, die ihnen Hilft aus sich herauszukommen und ihre eigenen Ängste zu besiegen. Es ist auch sehr bewegend, wie diese einzigartigen Momente beschrieben worden sind. Man kann es in einem weglesen und sich direkt in die Charaktere verlieben. Die Autorin hat hier besonders viel Gefühl einfließen lassen und versucht wirklich jeden zu berühren. Auch wenn es eher für den Bereich ‚Young Aduld‘ geschrieben worden ist, würde ich es absolut jedem Fan von Nicholas Sparks ans Herz legen wollen. Aber es geht nicht nur um die Liebe, sondern auch um den Sex. Aber das solltet ihr lieber selbst lesen.
So zu meiner Bewertung, da wartet ihr sicherlich schon drauf. Ich kann es nicht anders als mit sehr guten 10 Stöberkisten zu bewerten. Einfach weil es mich so unglaublich berührt hat. Die Charaktere sind in meinem Herzen und auch die Autorin. Ich kann es euch nur empfehlen. Lest es unbedingt!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen