Montag, 19. Januar 2015

Rezi - You & Me: Der Zauber am Ende des Tages von Any Cherubim

Inhalt:
Es ist schwierig, mit Lu befreundet zu sein. Sie ist wie eine Rebellion, stürzt sich in mein Leben und wirbelt alles durcheinander - bringt mich um den Verstand. Matt fällt aus allen Wolken - ausgerechnet er muss Lucinda Godluc, die verrückte Pummelelfe heiraten. Was sie verbindet - die Hoffnung, was sie trennt - die Vergangenheit. Ist ihre Hoffnung stark genug, um die Vergangenheit zu vergessen?

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 348 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (15. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1505412676
ISBN-13: 978-1505412673
Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,2 x 20,3 cm

Meine Meinung:
Bereits der Prolog ließ mich schon zittern. Arme Lu, aber dann auch noch Matt. Aber ich will nicht zu viel verraten, da ihr das alles schließlich selbst lesen sollt. Jedenfalls kam ich direkt wieder gut ins Buch hinein, da der Schreibstil so unglaublich gut ist und das Buch nahezu an die Ereignisse aus Band 1 anschließen. Matt ist eher, nun ja, wie soll ich das nun beschreiben? Matt ist eben Matt. Anders funktioniert es wohl nicht, entweder mag man ihn oder man mag ihn eben nicht und will ihm am liebsten mit der Bratpfanne eins überziehen(ich hätte ihn wirklich ein ums andere Mal liebend gern aus dem Buch herausziehen wollen, nur um ihm eins mit eben erwähnter Bratpfanne überzubraten). Aber auch wenn er der größte Idiot ist, der auf Erden wandelt, sich ziemlich oft in Selbstmitleid badet und hofft, wo andere längst aufgegeben haben, muss ich doch sagen: Er hat auch gut Seiten. Man muss ihm nur eine Chance geben wollen(ja bei mir hats ewig gebraucht bis ichs geschafft habe ihn ins Herz zu schließen), dann wird er einem ans Herz wachsen.

Die Geschichte an sich beginnt mit einem ziemlich kummervollen Matt, der in einer Bar sitzt und sich betrinkt, weil Hannah ihn abserviert hat. Dort trifft er auch auf die ohne Unterlass plappernde Lu, die ihn kurzerhand zu einem One-Night-Stand verführt, was bei seinem Alkoholkonsum auch nicht weiter schwer war, und verschwindet am nächsten Morgen. Doch damit nicht genug, denn seine Familie hat andere Pläne mit ihm. Um die Firma vor einer Pleite zu bewahren und zugleich seinen Fehler wiedergutzumachen soll Matt einwilligen zu heiraten, denn das ist die Bedingung der Fusion mit dem konkurrierenden Unternehmen. Matt ist natürlich komplett ganz und gar nicht damit einverstanden, doch er fügt sich wiederwillig in sein Schicksal und damit beginnt für ihn eine recht turbulente Zeit.

Auch der zweite Band der You&Me-Reihe hat mich wieder komplett in seinen Bann geschlagen. Any schreibt einfach sehr ergreifend und traumhaft und dennoch mit spitzbübischer Genauigkeit, sodass ihre Romane sich bereits ab der ersten Seite in mein Herz legen. Es ist leicht zu lesen, obwohl die Themen an sich recht lebensnah sind und man sehr vieles nachvollziehen kann, dennoch habe ich Matt nicht so sehr ins Herz geschlossen wie Jake(was wohl daran liegen mag, dass Matt derjenige ist, der Jake eine Lektion hat erteilen wollen, sich damit aber eher selbst das Leben versaut hat).

Dennoch verdient das Buch grandios gute 10 Stöberkisten und ich hoffe auf noch weitere Bücher aus der Feder von Any.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen