Donnerstag, 22. Januar 2015

Autoreninterview mit Sam Nolan

Auch heute, am Donnerstag den 22.01.2015, hatte ich wieder Besuch auf meiner Quassel-Couch. Dieses Mal war die Autorin Sam Nolan zu Gast. Was dabei herauskam, könnt ihr hier nachlesen.

Das Interview


Hallo liebe Sam, ich wünsche dir einen wunderschönen Guten Morgen. Ich hoffe du hast gut hierher gefunden. Nimm doch auf bitte auf der Quassel-Couch Platz, Kaffee steht auch schon bereit.

Ich wünsche dir auch einen guten Morgen. Danke, dass ich hier sein darf.

Ich freue mich sehr darüber, heute mit dir plaudern zu dürfen. Stell dich uns doch mal vor.

Wie du ja bereits weißt, mein Name ist Sam, ich bin 32 Jahre alt und habe 2 Kinder im Alter von 13 und 6 Jahren. Ich schreibe leidenschaftlich gern Romane im Gay Romance Bereich und veröffentliche diese seit gut einem Jahr.

Ein interessantes Genre. Wie bist du gerade darauf gekommen, dich dort anzusiedeln?

Das ist eine gute Frage. Ich habe mich immer schon für dieses Thema interessiert und viel im Internet nach anderen Geschichten gesucht. Das Thema und auch andere Bücher dazu haben mich irgendwann so sehr fasziniert, dass ich selbst angefangen habe, mir meine eigenen kleinen Geschichten aufzuschreiben.

Und wie kam es dann zu deiner ersten Veröffentlichung?

Ich habe diese Bücher lange Zeit nur auf meinem PC gesammelt, bis ich mich überhaupt irgendwann getraut habe, sie jemandem zu zeigen. Derjenige meinte dann immer wieder zu mir, dass ich sie auch anderen zeigen soll, um eben auch herauszufinden, ob sie gut sind. So kam es, dass ich einen Großteil meiner Bücher kostenlos auf bookrix zur Verfügung gestellt habe. Und als dann immer mehr Rückmeldungen kamen, ich solle die Bücher doch verkaufen, habe ich mein erstes Buch auf den Markt gebracht.

Die Seite bookrix mag ich sehr gern, da ich selbst dort herumschwirre und kann dich da wirklich verstehen. Es gibt viele nette Leute dort und auch wahnsinnig viele talentierte junge Schreiber. Gibt es eine Geschichte wie du die Seite entdeckt hast?

Eigentlich nicht, nein. Ich habe im Internet nach einer Seite gesucht, wo ich meine Bücher öffentlich machen kann und bin dann auf dieser Seite gelandet. Ganz unspektakulär.

Wie bei mir. An welchem Buch arbeitest du denn gerade?

Gerade arbeite ich an einer kleinen Dreiecksgeschichte. Ein verheiratetes Pärchen möchte Schwung in ihr Sexleben bringen und nimmt einen zweiten Mann dazu. Leider kann man Gefühle nicht immer so planen, und die beiden Männer verlieben sich ineinander. Das gibt ein kleines aber schönes Durcheinander.

Das klingt nach klassischer Spannung. Wie kommst du denn auf die Ideen für deine Romane?

Das kommt immer darauf an. Manchmal sind es Alltagssituationen, Situationen draußen auf der Straße oder auch im Fernsehen. A und zu kommen sie mir von jetzt auf gleich in den Kopf. Das ist immer ganz unterschiedlich.

Also mit anderen Worten, die Ideen kommen einfach intuitiv auf dich zu. Für mich macht genau das einen guten Autor aus. Dann hab ich jetzt schon meine letzte Frage für dich. Gibt es etwas, dass du den Lesern meines Blogs noch auf den Weg geben möchtest?

Ich würde mir wünschen, dass sich viel mehr Menschen an die Gay Romance herantrauen würden. Vielen macht das Thema vielleicht noch Angst und sie halten sich bewusst zurück. Aber es gibt so viele wundervolle Bücher mit viel Liebe und Gefühl, die es unbedingt wert sind gelesen zu werden. Traut euch ruhig!

Das sollten sich meine Leser dann auf jeden Fall notieren. Schade dass unsere Zeit jetzt schon wieder vorüber ist. Ich hoffe du hast heute noch einen angenehmen Tag.

Ich danke dir, dass ich hier sein durfte. War ein tolles Gespräch.

Hier solltet ihr unbedingt vorbeischauen:




Alle Bücher der Autorin könnt ihr selbstverständlich als eBook käuflich erwerben! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen